Sektion Nördlingen. Wir lieben die Berge und schützen die Natur. Werden Sie Mitglied

News

Nördlinger Hütte (1)

Nördlinger Hütte

Nördlinger Hütte

Sonnenterrasse hoch über dem Inntal mit traumhaftem Panorama

Baugeschichte:
  • 1894 Gründung der Sektion Nördlingen
  • 1895 Amtsrichter Ulmer und Ingenieur Weidenschlager besteigen die Reither Spitze und erkunden
 die dortigen Verhältnisse. Erste Vereinbarung mit der Gemeinde Reith wird geschlossen.
  • 1896 Der 2. Vorsitzende Ing. Weidenschlager legt einen Plan für die Nördlinger Hütte vor.
 Kostenschätzung für den Bau: etwa 4.000 Mark
  • 1897 Der Kaufvertrag für das Grundstück wird mit der Gemeinde Reith geschlossen.
  • 1898 Ausbau des Weges von Reith zur Reither Spitze
  • 1898 Der Bauvertrag mit Maurermeister Andrä Höss aus Vill wird geschlossen, dieser begann
 umgehend mit den Bauarbeiten.
  • 1898 Am 16. August erfolgte die feierliche Einweihung der Nördlinger Hütte
  • 1900 in diesem Jahr besuchten bereits 540 Gäste die Nördlinger Hütte
  • 1910 Erschließungsweg Ursprungsattel - Gießenbach
  • 1921 Nachdem die Besucherzahlen weiter stiegen wurde die Hüttenerweiterung geplant
  • 1924 Anlage des Weges Nördlinger Hütte - Erlsattel
  • 1925 Der Erweiterungsbau wurde eingeweiht
  • 1950 Die Sektion Nördlingen bzw. der DAV werden neu gegründet
  • 1956 Die Nördlinger Hütte wird von den Besatzungsmächten an die Sektion zurückgegeben
  • 1963 Bau des Härmelerweges zur neuen Luftseilbahn
  • 1973 Die Materialseilbahn zur Nördlinger Hütte wird in Betrieb genommen
  • 1976 Der Hüttenneubau wird von Architekt Schmitzer geplant
  • 1977 Baubeginn für den Ersatzneubau
  • 1981 Am 20. September wird die neue Nördlinger Hütte eingeweiht
  • 1991 Auf dem Hüttendach wird eine Photovoltaikanlage installiert
  • 1998 100 Jahre Nördlinger Hütte



Anreise nach Reith bei Seefeld in Tirol


Mit dem Flugzeug:
Der Flughafen Innsbruck liegt in nur ca. 25 Minuten, der Münchner Flughafen ca. 1,5 Std. von der Olympiaregion Seefeld entfernt. Mit zahlreichen Linien- und Charterverbindungen aus ganz Europa gelangen Sie in kürzester Zeit in die Region.

Mit der Bahn:
Für all jene, die eine bequeme und unkomplizierte Anreise zu schätzen wissen, bietet die Bahn eine günstige Alternative. Sowohl ab München als auch ab Innsbruck gibt es zahlreiche rasche Verbindungen in die Olympiaregion Seefeld. Bahnstationen finden Sie in Hochzirl, Giessenbach, Reith und Seefeld vor.

Mit dem Auto:
Von Norden: Autobahn München – Garmisch-Partenkirchen + 39 km. Keine Autobahnvignette erforderlich.
Von Osten: Westautobahn-Wien-Salzburg-Innsbruck-Zirl + 8km
Von Süden: Autobahn Brenner-Innsbruck-Zirl + 8km
Von Westen: Westautobahn Arlberg-Telfs + 15km

Die Lage
Die Nördlinger Hütte steht auf dem Südgrat der Reither Spitze, 150m unter deren Gigfel, auf ungemein aussichtsreicher Höhe gelegen. Sie ist mit 2.238m das höchst gelegene Schutzhaus des Karwendels. Die Aussicht auf die Mieminger, Wetterstein, Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Berge sucht ihres gleichen. Sie ist Ausgangspunkt für die Besteigung der Reither Spitze, der Seefelder Spitze, der Freiungspitzen und der Kuhlochspitze.

Hüttenzustiege:
  • Von Seefeld (1180 m) über die Reither Jochalm (1505 m), leicht, Gehzeit: 3 Stunden.
  • Von Seefeld durchs Hermannstal zur Station Roßhütte und weiter durchs Reither Kar und über Reither Spitze, mittel, Gehzeit 4,5 Stunden
  • Von Reith bei Seefeld (1130 m) über bezeichneten Steig, leicht, Gehzeit: 3 Stunden.
  • Ab Bergstation der Härmelekopf-Seilbahn über den Höhenweg, mittel, Gehzeit: 1 Stunde.
  • Ab Bergstation der Seefelder Joch – Seilbahn über Seefelder Spitze und Reither Spitze, mittel, Gehzeit 2,5 Stunden
  • Ab Station Roßhütte durchs Reither Kar und über die Reither Spitze, mittel, Gehzeit: 2,5 Stunden.
  • Von Gießenbach über die Eppzirler Alm und den Ursprungsattel, schwer, Gehzeit: 6 Stunden.




Interessante Touren

Gipfeltouren
Reither Spitze 2.373m – (mittelschwere) Bergtour
Gehzeit 20 Min

Seefelder Spitze 2.221m über die Reither Spitze – mittelschwere Bergtour
Gehzeit: 2 Stunden

Die Freiungen – Westgipfel 2.325m, Mittelgipfel 2.322m, Ostgipfel 2.302m – mittelschwere Bergtour
Auf einem vom Ursprungsattel zur Kuhlochscharte reichenden Sockel aufgesetzte Zackenreihe. Vom Freiungen-Höhenweg sind alle Gipel unschwierig zu ersteigen.
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Kuhlochspitze 2.297m – mittelschwere Bergtour
Gehzeit: ca. 3 Stunden von der Hütte bzw. 20 Min. von der Kuhlochscharte.

Übergängen:
Solsteinhaus 1.805m
über Ursprungsattel und Freiungen Höhenweg, mittelschwere Bergtour, Gehzeit 4 Stunden

Neue Magdeburger Hütte 1.637m
Über das Solsteinhaus, mittelschwere Bergtour, Gehzeit 5,5 Stunden

Eppzirler Alm 1.459m
Über den Ursprungsattel, mittelschwere Bergtour, Gehzeit 2 Stunden

Karten und Führer:
Alpenvereinskarte 1:25.000, Blatt 5/1: Karwendelgebirge, westliches Blatt, 
Freytag & Bernd, 1:50.000, WK 322 Wetterstein - Karwendel

Walter Klier: Alpenvereinsführer Karwendel alpin, 16. Auflage, 2011, Bergverlag Rudolf Rother, München ISBN 978-3-7633-1121-7





Hüttenkoordinaten:

Koordinaten:

UTM: Geographisch:
32T Längengrad: 11°14'12,5''
Ost: 0669032 Breitengrad: 47°19'12''
Nord: 5243157
Kartendatum: WGS84


Informationen zur Nördlinger Hütte:
Schlafplätze Zimmerlager: 31
Schlafplätze Matratzenlager: 34
Schlafplätze Notlager: 0
Waschräume (keine Duschen)
Terrasse mit Blick auf Stubaier Alpen, Inntal, Mieminger Berge und Wetterstein mit Zugspitze
Besonderheiten: Sowohl der Sonnenaufgang als auch der Sonnenuntergang kann von der Hütte aus beobachtet werden;

Essen:
Tiroler Spezialitäten, Hausmannskost, frisch gekocht, vorzugsweise mit Lebensmitteln aus der Region,

Energie/Umwelt:
PV-Anlage zur Stromerzeugung
Pflanzenöl BHKW für den Antrieb der Materialseilbahn
Holzofen in der Küche, darauf werden alle Speisen zubereitet

Öffnungszeiten:
Die Hütte ist von Anfang Juni bis Anfang Oktober (je nach Witterung) geöffnet.
Ein Winterraum ist nicht vorhanden.

Kontakt:
Hüttenwirt:
Tobias Müller
www.noerdlingerhuette.at
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon Hütte: 0043-664- 914 22 62

Eigentümer:
DAV Sektion Nördlingen
Stegmühlweg 2a
86720 Nördlingen

www.dav-noerdlingen.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 09081 290295
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Talk to us

085 888 5555